Der „Thermomix“ ist ein von Vorwerk produziertes Küchengerät und somit ein modernes deutsches Meisterwerk der Technologie, dass nicht nur ein Universalwerkzeug, sondern auch sehr stabil und zuverlässig ist. Einem Thermomixer eine einzelne Oberaufgabe zuzuweisen ist nicht nur schwer, sondern würde dem Gerät auch nicht gerecht werden. Denn ein Thermomixer ist zu einer Vielfalt an verschiedenen Aufgaben fähig, unter anderem; wiegen, kochen, schneiden, zerkleinern, mischen, dampfgaren, kneten und mahlen. Zudem ist der Thermomixer platzsparend und kann zudem einige deiner anderen Küchengeräte ersetzen.

Thermomixer – Preis und Lebensdauer

Auch wenn sich der Thermomixer bisher perfekt anhört, gibt es dennoch einen faulen Zahn zu ziehen; und das ist der Preis. Mit 2000€ gehört das universal-Küchengerät nicht gerade zu den günstigsten Ergänzungen für die Küche und einige böse Zungen mögen sagen, dass dieser Preis nicht gerechtfertigt ist. Lass mich daher erläutern, weshalb der Thermomixer mit so einem hohen Preis angesetzt wird.

Der Thermomixer hält, bei korrekter Benutzung und Wartung (zum Beispiel einen Dichtungsring austauschen), ein ganzes Leben lang und wird, sobald er erst einmal in der Küche ist, mindestens genauso oft genutzt, wie die Herdplatte. Wenn man sich also diese Lebensdauer und die häufige Nutzung vor Augen hält, wird der Preis um einiges relativiert.

Selbst wenn du den Thermomixer nur 2 Drittel des Jahres benutzt – und du wirst den Themormixer öfter als 200-mal im Jahr verwenden – so beschränkt sich der Preis für die Nutzung am Tag nur auf 10 Euro. Im 5. Jahr, wären es dann nur noch 2 Euro.

Zu guter Letzt solltest du bedenken, dass der Thermomixer auch verschiedene andere Küchengeräte miteinander vereint. Somit ersparst du dir beispielsweise den Kauf von Waage und Mixer. Zudem sparst du auch bei deinen Stromkosten und bei Lebensmitteln, da du mit dem Thermomixer unter anderem Brot oder Joghurt selber machen kannst.

Was kann ein Thermomixer?

Wie oben bereits genannt, verbindet der Thermomixer insgesamt 12 verschiedene Funktionen miteinander in einem Gerät. Diese Funktionen sind; wiegen, mixen, schneiden, mahlen, kneten, mischen, dampfgaren, kochen, schlagen, erhitzen, rühren und emulgieren. Das sind viele Funktionen, daher habe ich im Folgenden eine Liste mit den Anwendungsmöglichkeiten zusammengefasst;

Bereich Kochen:

• Nudeln und Reis kochen
• Fleisch, Gemüse und Früchte schmoren
• Soßen und Suppen erhitzen
• Brot-, Pizza- und Nudelteig kneten
• Früchte, Gemüse und Fisch dünsten
• Flüssigkeiten und festes Essen wiegen

Bereich Mixen, Schneiden und Schlagen:

• Käse, Nüsse und Schokolade raspeln
• Nüsse, Getreide und Kaffeebohnen mahlen
• Früchte, Suppen, Smoothies und Milkshakes mixen
• Gemüse und Früchte pürieren
• Eis und gefrorene Früchte zerkleinern
• Fleisch, Nüsse, Gewürze, Früchte und Gemüse schneiden

Mit dieser Vielzahl an Möglichkeiten sparst du nicht nur Zeit, sondern perfektionierst auch noch deine Art zu Kochen und es bietet sich dir eine Unendlichkeit an Rezepten, die du ausprobieren kannst.

Anschaffung und Nutzung

Thermomixer sind mittlerweile weltweit käuflich. Obwohl sie überall erhältlich sind, ist der Erwerb etwas komplizierter, als bei anderen Küchengeräten. Solltest du dich für die Investition in einen Thermomixer entschieden haben, so kannst du diesen nicht einfach im Laden kaufen oder im Internet bestellen, sondern du musst einen Thermomix Berater kontaktieren, damit er dir eine Demonstration übers Internet oder bei dir zu Hause zeigt, bevor du den Thermomixer bestellen kannst.

Thermomixer gibt es in verschiedenen Größen, das durchschnittliche Gerät hat jedoch eine 2.2 Liter große Mixschale, in der 4 Klingen bis zu 11,000 Umdrehungen die Minute schaffen. Für die anderen, oben genannten Funktionen wird der Thermomixer mit Spachtel und Schneebesen für die Mixschale, einem Dampfbehälter und Deckeln geliefert. Für ein Gerät, dass so viele Funktionen miteinander vereint, musst du etwas freien Platz in der Küche haben. Vergleichbar ist das Gerät von der Größe her mit einem Reiskocher. Der Thermomixer ist ungefähr 35 Zentimeter hoch und 33 Zentimeter breit und tief.

Beispiel für den Thermomixer

Den Thermomix steuerst du über das Touchscreen-Bedienfeld an der Vorderseite der Maschine und das daneben liegende Auswahlfeld. Falls du einen Proteinshake machen möchtest, berührst du zuerst den Kreis auf dem Touchscreen und stellst die Mix-Zeit ein. Mit dem zweiten Kreis kannst du die Wärme einstellen (wobei das bei einem Proteinshake ein optionaler Schritt ist). Mit dem dritten Rad kannst du die Mischgeschwindigkeit von 0 bis 10 wählen – je nachdem wie fein dein Shake werden soll.

Sobald du die Mischgeschwindigkeit eingestellt hast, schließt sich der Deckel und der Thermomixer mixt die Zutaten für die von dir eingestellte Zeit. Andere Einstellungsmöglichkeiten beziehen sich zum Beispiel auf die Herstellung von Teig oder die Wärme von Suppen und sobald du diese grundlegenden Einstellungen verinnerlicht hast, bist du bereit, so richtig loszulegen!

Ein weitere wertvoller Tipp, wie Du schöne Backrezepte umsetzen kannst ist beispielsweise das Brot backen im Römertopf.


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.